Kirchendienst in der Klosterkirche Bursfelde

03. April 2019

Neuer Kurs Kirchendienst startet am 8. Mai 2019

Foto: Klaas Grensemann

Schon seit einigen Jahren gehört zur Klosterkirche der Gastfreundschaftsdienst an den Wochenenden zwischen Ostern und dem Reformationstag. Tagesgäste, die sich die Kirche anschauen, treffen samstags und sonntags auf Menschen, die in der Kirche die ankommenden Gäste begrüßen und, wenn gewünscht, über Details der Klosterkirche informieren. Manchmal ergeben sich nur kurze Begegnungen, manchmal ergeben sich tiefe Gespräche über die Geschichte des Ortes, oder auch ganz persönliche Dinge.

Ab Mai gibt es nun einen neuen Kurs „Kirchendienst in der Klosterkirche Bursfelde“!  Der Kurs ist offen für bereits Engagierte und neue Mitwirkende.  Bei diesen Abenden möchte ich mit  Ihnen vor allem einen Blick auf das benediktinische Leben dieses Ortes wagen.
Bis in die Architektur oder Kunstmalerei hinein, erzählt die Klosterkirche Bursfelde von dieser Geschichte. Ich möchte durch den Blick in die Benediktsregel (Regula Benedikti) dem auf die Spur kommen, was wir auch in der Satzung des Geistlichen Zentrums benennen: Entdecken und Einüben geistlichen Lebens in benediktinischer Tradition mit evangelischem Profil.

Es ist sehr nützlich, dass alle, die im Kirchendienst Gäste in der Klosterkirche begrüßen, auch zu weiteren Themen Basiskenntnisse haben, die auch im Kurs vermittelt werden:

  • zur Arbeit des Geistlichen Zentrums Kloster Bursfelde
  • zur Geschichte der Klosterkirche
  • zur Arbeit in der PILGERHERBERGE BURSFELDE und zum Pilgerweg Loccum-Volkenroda
  • zur Lage der Klosterkirche am Weserradweg und als ausgewiesene Radwegekirche

Wer Interesse hat, in dieser Runde mitzuwirken, ist herzlich eingeladen sich für den neuen KIRCHENDIENST-KURS im Geistlichen Zentrum anzumelden!

Die Kurstermine sind für 2019/2020:
jeweils 18 Uhr (Abendgebet)  bis 21 Uhr

8. Mai / 24. Juli / 4. September / 23. Oktober / 4. Dezember  und
22. Januar 2020

Wer sich die Mitwirkung vorstellen kann, ist herzlich gebeten, sich bis zum 30. April 2019 zum ersten Treffen am 8. Mai 2019 im Büro des Geistlichen Zentrums anzumelden.

Ich freue mich auf unsere Begegnungen und unser „Entdecken und Einüben geistlichen Lebens in benediktinischer Tradition mit evangelischem Profil“!

Diakon Klaas Grensemann
Referent im Geistlichen Zentrum Kloster Bursfelde

Quelle: Google Search

Kirchendienst in der Klosterkirche

Regula Benedicti - Kapitel 53

Alle Fremden, die kommen, sollen aufgenommen werden wie Christus; denn er wird sagen: "Ich war fremd, und ihr habt mich aufgenommen." Allen erweise man die angemessene Ehre, besonders den Brüdern im Glauben und den Pilgern.

Diese Zeilen aus der Benediktsregel gibt einen wichtigen Hinweis auf den Umgang mit Gästen, die, aus welchem Grund auch immer, den Weg ins Kloster finden.

Im Kirchendienst-Kurs soll es darum gehen, sich mit der benediktinischen Tradition dieses Ortes vertraut zu machen und darin gemeinsam Haltungen zu entdecken, die für diesen Dienst wichtig sind.

Durch den Kirchendienst bieten wir den vielen Tagesgästen, die vor allem im Sommer die Klosterkirche besuchen, den Service, dass sich an den Wochenenden Ansprechpersonen im Kirchraum aufhalten die:

  • gastfreundlich Menschen in der Klosterkirche begrüßen, ohne sich aufzudrängen.
  • angesprochen werden können, um Fragen zur Klosterkirche zu beantworten (allerdings keine Kirchenführungen durchführen).
  • auf Räume, wie z.B. auf die mögliche Nutzung von Raum der Stille und Michaelskapelle hinweisen
  • auskunftsfähig sind zur Arbeit des Geistlichen Zentrums, zum Betrieb der Pilgerherberge und zum benediktinischen Erbe, dass wir in der Arbeit immer wieder aufnehmen.
  • Menschen auf das Abendgebet/ ggf. Mittagsgebet hinweisen.