kreis_weiterbildung_gb_kopfgrafik_250

Foto: GB

November 2020

2.-8. November
37 | SCHWEIGETAGE IN GEMEINSCHAFT
Beten heißt still sein und warten
Jesus hat immer wieder dafür gesorgt, dass seine Jünger sich genügend Raum zum Ruhen, zum Beten und zum Hören auf Gottes Wort nehmen. In unserem Alltag kommt das oft zu kurz. Die Schweigetage in Gemeinschaft bieten Raum, um mit anderen gemeinsam zu schweigen, miteinander und alleine zu meditieren und zu beten. Der persönliche Weg wird dabei von den Impulsen in der Gruppe, den Übungen zur Körperwahrnehmung und dem täglichen geistlichen Begleitgespräch ergänzt und unterstützt. Dieses Angebot ist auch (aber nicht nur) für Menschen geeignet, die wenig Erfahrung mit dem Schweigen haben. In Kooperation mit FEA.

Dr. Silke Harms, Regina Gerlach-Feilen,
Brigitte Hirschmann, Stefan Schmidt
U/V+Kurs 595 €

Kursbeschreibung | Online-Anmeldung

 

9. November
38 | OASENTAG
Das schönste Band
Die Fürbitte wird von manchen als das „schönste Band“ zwischen Gott und Mensch bezeichnet. Am Oasentag ist Raum, um sich einen Tag vom Alltagsgeschäft zurückzuziehen, um die Bedeutung der Fürbitte für das Miteinander von Menschen und Gott zu entdecken: Durch biblische Impulse, Übungen, Stille und kreative Ausdrucksformen soll der Blick auf das „schönste Band“ geweitet werden.

Klaus-Gerhard Reichenheim, Klaas Grensemann
V + Kurs 42 € Anreise am Vorabend 55 €

Kursbeschreibung | Online-Anmeldung

 

11. November
39 | BURSFELDER KLOSTERABEND / 19-21.30 Uhr
Von Türmen und Pfeilen – die heiligen
Frauen der Bursfelder Klosterkirche

Informationstext: siehe 11. März
Referentin 11.11.: Dr. Silke Harms

Kursbeschreibung | Anmeldung und Spende erbeten

 

14. November
40 | MEDITATIONSTAG PLUS
Rühr mich an mit Deiner Liebe
Oft erleben wir in unserem Alltag, dass wir fest eingebunden sind in unsere Verpflichtungen. Wir sehnen uns nach Orten der Liebe und des stillen Gebetes. An diesem Tag laden wir dazu ein, unterschiedliche Formen des Gebetes zu erkunden. Auch die Erfahrung des Handauflegens gehört dazu: Handauflegen ist für uns ein langer Segen und stilles Gebet zugleich. Dabei öffnen wir uns für die Liebe Gottes und vertrauen darauf, dass seine heilende und stärkende Kraft uns berührt.

Renate Dettke, Heide Ruthenberg-Wesseler
V + Kurs 42 €

Kursbeschreibung | Online-Anmeldung

 

20.-22. November
41 | ENNEAGRAMM EINFÜHRUNGSKURS
Das Enneagramm – Hilfe zur Selbsterkenntnis
In jedem Menschen ruht die Fähigkeit, das Ganze der Schöpfung zu reflektieren – die eigene Geschöpflichkeit und die der Mitmenschen. Das Enneagramm hilft, sich selbst besser kennen zu lernen und die Beziehung zu anderen und zu Gott zu reflektieren. Im Seminar werden alle 9 Enneagramm-Muster mit praktischen Übungen vorgestellt, um sich in jedes Muster einzuspüren und zu probieren, welches das Eigene sein könnte. Die Tagzeitgebete im Kloster Bursfelde sind Bestandteil des Seminars.

Inge Witzig-Temme, Ludger Temme
U/V+Kurs 220 €

Kursbeschreibung | Online-Anmeldung

 

27.-29. November
42 | WOCHENENDE FÜR STUDIERENDE UND JUNGE ERWACHSENE
Quatsch dich mit Ihm aus…!
„Wenn du mit Gott reden willst, dann hock dich in deine Bude, mach die Tür hinter dir zu und quatsch dich mit ihm aus.“ (Mt 6,6/ Volxbibel) So rät Jesus seinen Jüngern. Und was soll man dann beten? Wie findet man die „richtigen“ Worte und Anliegen? Als Jesus von seinen Jüngern diese Fragen gestellt wurden, hat er ihnen das Vaterunser gegeben. Bis heute ist es das zentrale Gebet des Christentums. An diesem Wochenende, an dem wir uns miteinander in die Adventszeit einstimmen, beschäftigen wir uns mit dem Vaterunser und seiner möglichen Bedeutung für unser (Gebets-) Leben und unseren Glauben.

Klaas Grensemann, Dr. Silke Harms und Team
U/V+Kurs 60 € Zuschlag für Einzelzimmer: 25 €
Shuttle ab Göttingen 5 €

Kursbeschreibung | Online-Anmeldung