kreis_weiterbildung_gb_kopfgrafik_250

Foto: GB

Weitere Angebote im Geistlichen Zentrum 2020

Täglich, 18 Uhr, ABENGEBETE in der Klosterkirche

Jeden Tag lädt das Geistliche Zentrum Kloster Bursfelde zum Abendgebet in die Klosterkirche ein. Dort versammeln sich Gäste des Tagungshauses, Pilger und Menschen aus der Umgebung. Jeder ist eingeladen, teilzunehmen und kann sich mitsingend und mitbetend beteiligen. Am Sonntag wird das Abendgebet mit Taizéliedern gestaltet.

An folgenden Sonntagen besteht dabei das Angebot einer persönlichen Segnung: 22. März / 12. Juli / 8. November

Wenn im Tagungshaus ein Seminar der hauseigenen ReferentInnen stattfindet, versammelt sich die Gruppe in der Regel viermal am Tag zum Singen und Beten in der Kirche.


Entdecken durch Verhüllen
Fastentuch von Lisa Huber
In der Zeit vom 26. Februar (Aschermittwoch) bis 5. April (Palmsonntag) 2020 wird ein modernes Fastentuch mit 27 Holzschnitten zu Motiven aus dem Alten und Neuen Testament die Kreuzigungsgruppe in der Ostkirche verhüllen. Das tägliche Abendgebet wird auf die Bildmotive des Fastentuches Bezug nehmen.

 

OFFENER MEDITATIONSKREIS
In der Stille
Schweige und höre, neige deines Herzens Ohr,
suche den Frieden.

Michael Hermes OSB (1969, nach Benedikt v. Nursia)

Im Meditationskreis begegnen sich Menschen, die für ihr Leben einen Raum der Stille und des gemeinsamen Gebets suchen. Wir bereiten Leib und Seele mit verschiedenen Übungen auf die Stille vor, spüren in den Stilleraum in uns hinein, sitzen in der Stille, gehen in der Stille. Dazu treffen wir uns zweimal im Monat. Viele von uns üben das Herzensgebet, eine uralte Form christlicher Kontemplation. Zugleich ist jeder willkommen, unabhängig von Konfession und Erfahrung im Meditieren.

Jeweils am 1. und 3. Donnerstag des Monats von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr im Geistlichen Zentrum Kloster Bursfelde. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns über alle, die dabei sein wollen.

Ansprechpartnerinnen Dr. Jutta Bernick Telefon 0551 7989555 (AB, bitte aufsprechen), drbernick@t-online.de
Gundula Bondick Telefon 05504 6484264 · g.bondick@online.de