März 2022

4.-6. März 2022
TAIZE-WOCHENENDE

Bleib mit deiner Gnade !
Nicht allein die Gesänge, sondern auch die internationale Atmosphäre von Gemeinschaft, von Behutsamkeit und ökumenischer Gebetshaltung kennenzulernen, will dieser Kurs vermitteln. Das Singen und Verstehen der einfachen vierstimmigen Gesänge nimmt viel Raum ein, Filmbeiträge direkt aus Taizé ergänzen das persönliche Berichten und Üben.

Klaus-Gerhard Reichenheim, Martin Seimer
U/V+Kurs 230 €

Anmeldung | Kursbeschreibung

 

7.-12. März 2022
EINZELEXERZITIEN IN DER KLEINEN GRUPPE

Schweigen. Hören. Beten.
In einer Gruppe von max. 9 Teilnehmenden bieten diese Exerzitien Raum zum Schweigen, Hören und Beten. Nur ein Teil des Hauses ist für die Exerzitiengruppe reserviert. Die Tage sind geprägt vom durchgehenden Schweigen, den Tagzeitengebeten in der Kirche, dem täglichen Abendmahl, einfachen Übungen zur Körperwahrnehmung und dem täglichen Gespräch mit dem/der geistlichen BegleiterIn. Viel Zeit bleibt für persönliches Gebet und Meditation biblischer Texte und das Hören auf Gottes Reden in dem
allen.

Klaus Dettke, Dr. Silke Harms
U/V+Kurs 660 €

Anmeldung | Kursbeschreibung

 

16.-18. März 2022
WEITERBILDUNG

Geistlich begleiten
2-jährige Weiterbildung „Geistlich Begleiten. Begleitung von Exerzitien im Alltag“. Modul VI: Projekttage

Dr. Silke Harms, Regina Gerlach-Feilen,
Klaus-Gerhard Reichenheim, Stefan Schmidt
geschlossener Kurs

 

19. März 2022
MEDITATIONSTAG PLUS

Meine Hoffnung und meine Freude
Hoffen in den Verunsicherungen unseres Lebens, hoffen auch in aller Hoffnungslosigkeit: Hoffnung wächst im achtsamen Wahrnehmen, im
dankbaren Entdecken des Wesentlichen, das immer schon da ist. Dafür kann ich mich immer wieder neu entscheiden – dieser Hoffnung zu folgen. Wir laden an diesem Tag dazu ein, in der Stille, mit biblischen Impulsen, in der achtsamen Wahrnehmung unseres Körpers und in der heilsamen Erfahrung des Handauflegens bei uns selbst neue Hoffnung keimen zu lassen.

Renate Dettke, Heide Ruthenberg-Wesseler
V+Kurs 49 €

Anmeldung | Kursbeschreibung

 

21.-25. März 2022
GEIST UND PROZESS

Kirche bricht auf. Spirituelle Prozessgestaltung als Teamaufgabe
Auf allen Ebenen der Kirche sind Menschen mit Veränderungsprozessen beschäftigt: Wie gelingt es, in wachsender Komplexität neue Wege und Möglichkeiten zu entdecken? Neben Strukturen und Finanzen stellt sich die Frage: Wie können Prozesse gestaltet und begleitet werden, die von Gottes Geist inspiriert sind? Was leitet unsere Entscheidungen? Wie halten wir uns offen und durchlässig für das Wirken Gottes? Sie erleben dies im Seminar mit Hilfe unterschiedlicher Methoden. Raum zur Bearbeitung eigener Fragen ist vorgesehen.

Kooperation mit dem Pastoralkolleg
Rainer Koch, Marion Römer
U/V+Kurs 450 €

Anmeldung nur über das Pastoralkolleg Loccum | Kursbeschreibung

 

27. März 2022
HANDAUFLEGEN ERFAHREN | 15.30 bis 18 Uhr

Heilsame Berührung
Wir vertrauen darauf, dass durch Gebet und Handauflegen Gottes heilende und stärkende Kraft fließt. Wer sich die Hände auflegen lassen möchte, kann an diesem Sonntag ohne Anmeldung ins Tagungshaus kommen. Falls diese Form der heilsamen Berührung wegen aktueller Corona-Auflagen nicht möglich sein sollte, laden wir Sie dazu ein, mit Anleitung die Hände bei sich selbst aufzulegen.

Renate Dettke und Handauflegungsteam

 

Foto: Klaas Grensemann, Kloster Bursfelde
Foto: Klaas Grensemann, Kloster Bursfelde
Foto: Klaas Grensemann, Bursfelde
Foto: Klaas Grensemann, Bursfelde
Foto: K. Grensemann, Kloster Bursfelde
Foto: Klaas Grensemann, Bursfelde
Foto:Klaas Grensemann, Bursfelde