9.-11. Mai 2022
VERTIEFUNGSSEMINAR GEISTLICHE BEGLEITUNG

Das Wort wird Fleisch
Der Körper hat im geistlichen Leben eine doppelte Bedeutung. Einerseits hilft er wahrzunehmen: Der Leib ist wie ein Barometer, das anzeigt, wie es um einen Menschen steht. Anderseits ist der Leib eine Art Instrument. Mit ihm können wir uns in bestimmte Haltungen oder Einstellungen einüben. Beide Bedeutungen sind für die geistliche Begleitung von Menschen wichtig. Dieser Vertiefungskurs nimmt die körperliche Dimension des Begleitens in den Blick. Praktische Übungen, Gespräche und gemeinsame Gebetszeiten prägen die Tage. Dieses Seminar ist eine Vertiefung für Menschen, die andere geistlich begleiten und an einer Weiterbildung Geistliche Begleitung teilgenommen haben.

Dr. Silke Harms, Ellen Kubitza
U/V+Kurs 250 €

Anmeldung | Kursbeschreibung

 

16.-20. Mai 2022
SPIRITUELLES KÖRPERLERNEN  - VERTIEFUNGSKURS

Es sind verschiedene Gaben, aber es ist ein Geist
In welcher Weise wirkt Gottes Geist und will Gottes Geist Gemeinschaft schaffen? Wie können wir in unserem (Mit)Handeln darauf antworten?
Welche Gaben, welche (Geistes)Haltungen können und sollen wir als einzelne und als christliche Gemeinschaft – dennoch – zeigen? In diesem
Vertiefungskurs soll es darum gehen, mittels Körpererfahrungen und Körperwahrnehmungen unseren „Haltungen“ und unserem (Mit)Wirken auf die Spur zu kommen.

Ellen Kubitza, Dr. Merle Clasen
U/V+Kurs 470 €

Anmeldung | Kursbeschreibung

 

20.-22. Mai 2022
ORA ET LABORA - FÜR JUNGE ERWACHSENE UND ERWACHSENE

Die Stille im Garten
Ab 2022 gestalten wir gemeinsam zwei Ora-etlabora Wochenenden (Beten und Arbeiten), um in den wohltuenden Wechsel von Gebet, Stille und gemeinsamer Arbeit im Klostergarten oder auf dem Gelände tiefer eintauchen zu können. Ein Kurs für alle, die Lust haben, mal nicht nur „im Kopf“ zu bleiben.

Claudia Jung, Reinhard Schulz-Hagen, Klaas Grensemann
U/V+Kurs 170 €

Anmeldung | Kursbeschreibung

 

27.-30. Mai 2022
STILLE TAGE

Herr der Töpfe und Pfannen
In ihrem Gebet an den „Herrn der Töpfe und Pfannen“ spricht die spanische Mystikerin Teresa von Avila auf humorvolle Weise aus, dass die tägliche Arbeit das Gebet mühselig macht und kreative Alternativen gefragt sind. Der Alltag ist angefüllt mit zahlreichen Anforderungen. Wie kann der Kontakt mit Gott mitten im Alltag dennoch einen Ort finden? Elemente dieses Seminars sind: Tagzeitengebete, Abendmahl, biblische und thematische Impulse, Schweigen, Begleitgespräche.

In Kooperation mit FEA
(Fortbildung in den ersten Amtsjahren)
Klaus-Gerhard Reichenheim, Katrin Sievers
U/V+Kurs 340 €

Anmeldung | Kursbeschreibung

Foto: Klaas Grensemann, Bursfelde