Foto: K. Grensemann, Kloster Bursfelde

Bursfelde in Zeiten von Corona

Liebe Freundinnen und Freunde des Klosters Bursfelde!

Beten! – so lautet unser Bursfelder Jahresthema für 2020. Als wir uns für dieses Thema entschieden haben, konnten wir noch nicht ahnen, wie sich unsere Welt ändern würde. Wir konnten nicht ahnen, wie wichtig in diesem Jahr das Beten werden würde.

In der Bursfelder Klosterkirche wird seit vielen Jahrhunderten gebetet. In guten und in schweren Zeiten haben die Mönche und alle, die mit ihnen gebetet haben, Psalmen und Lieder gesungen und das Vaterunser gesprochen. Sie haben Gott gelobt und gedankt, sie haben zu ihm gerufen und um Hilfe gefleht: Kyrie eleison. Herr, erbarme dich!

Seit mehr als 40 Jahren beten wir jeden Abend um 18 Uhr in der Klosterkirche das Abendgebet. Menschen versammeln sich, mal viele, mal wenige, mal betet auch nur eine Person zusammen mit den Heiligen und Engeln.

Die Versammlung zum gemeinsamen Gebet ist jetzt nicht mehr möglich. Gottesdienste fallen aus, Kirchen werden geschlossen. Die Möglichkeit zum gemeinsamen Beten und Singen ist uns gerade genommen. Das dient unserem Schutz. Das dient der Erhaltung von Leben. Nun ist etwas anderes wichtig: Denn zu allen Zeiten haben Christinnen und Christen nicht nur in Gemeinschaft gebetet, sondern auch allein. Beides ergänzt und befruchtet sich: Das gemeinsame Gebet und das einsame Gebet.

Wir folgen den Anordnungen der Landesregierung und den Empfehlungen der Ev.- luth. Landeskirche Hannovers und feiern in den nächsten Wochen keine Gottesdienste in Bursfelde. Auch das Abendgebet können wir nicht in der gewohnten Form feiern. Wir haben uns aber eine Alternative überlegt:

Wir laden Sie ein, das seit so langer Zeit geübte Abendgebet aus der Klosterkirche in die Häuser zu tragen: In der gewohnten „Bursfelder Form“. Für jeden Abend in den kommenden Wochen wird ein Mensch oder ein Haushalt verbindlich verantwortlich dafür sein, dass das Abendgebet an einem bestimmten Tag um 18 Uhr auf jeden Fall stattfindet. Darauf können Sie sich verlassen. Alle anderen sind eingeladen, sich in ihren Häusern dem Gebet anzuschließen. Genauere Informationen dazu finden Sie links in der Menüleiste!

Bitte beachten Sie auch folgende Informationen!

Das Tagungshaus und die Pilgerherberge sind in den nächsten Wochen geschlossen. Alle Seminare und Gottesdienste und Abendgebete bis 4. Mai fallen aus, auch in der Kar- und Osterwoche. Danach werden wir weitersehen. Informiert Sie sich ab und zu mal auf der Homepage. Wir versuchen sie zu pflegen und als Kommunikations- und Informationsmedium aufrecht zu erhalten. 

Wir stellen auf der Homepage in den nächsten Wochen auch immer wieder Impulse für das persönliche Beten und Meditieren ein. Besonders für die Kar- und Osterwoche.
 

Gott segne und behüte Sie!

  • Klaus-Gerhard Reichenheim (reichenheim(at)kirchliche-dienste.de, 05544/912052)
  • Dr. Silke Harms (harms(at)kirchliche-dienste.de, 05544/427)
  • Klaas Grensemann (Grensemann(at)kirchliche-dienste.de, 05544/912441)

Bursfelder Abendgebet in Zeiten von Corona (und darüber hinaus?)

Wo finde ich den Ablauf und die Texte?

  • Auf unserer Homepage (www.kloster-bursfelde.de/BETEN) finden Sie den Ablauf des Bursfelder Abendgebetes. Wir stellen zwei Formen zur Verfügung: Eine für das Gebet allein und eine für das Gebet mit mehreren Personen.
     
  • Außerdem finden Sie auf der Homepage den Wochenpsalm, das Lied für die Woche, die Bibelstellen für die Lesungen an den einzelnen Tagen und ein Wochengebet. Die Woche beginnt jeweils mit dem Sonntag. Wir beten von Sonntag bis Samstag in der gleichen Form.
     
  • Wie übernehme ich verbindlich ein Abendgebet?
    Auf der Homepage finden Sie einen Link, unter dem Sie sich in eine Liste eintragen können, wenn Sie verbindlich um 18 Uhr das Abendgebet an einem Tag übernehmen wollen.
    Bitte tragen Sie sich zunächst für maximal zwei Tage ein, damit möglichst viele die Möglichkeit haben, das Abendgebet mitzutragen. Sie beten in Ihrem Haus, an Ihrem Ort. Die Klosterkirche bleibt geschlossen.
     
  • Und wenn ich mich nicht in die Liste eintragen will oder kann?
    Sie können natürlich auch ohne Eintragung jederzeit mitbeten. Die Liste soll nur die Verlässlichkeit und Verbindlichkeit des Bursfelder Abendgebetes sichern.
     
  • Wer kann mitmachen?
    Jeder Mensch, der sich mit anderen im Gebet verbinden will, kann sich beteiligen.
     
  • Fragen? Anregungen?
    Wir wissen nicht, wie gut wir in den nächsten Wochen erreichbar sein werden. Vermutlich sind wir, das Referententeam des Geistlichen Zentrums aber unter unseren Mailadressen oder Telefonnummern zu erreichen (siehe links).